Unterwegs mit Jürgen Sedlmayr

Ausrüstung  |  Schlafsack

reisefotograf


Welchen Schlafsack benötigen wir?

Ein Schlafsack ist auf der Trekkingtour einer der wichtigsten Ausrüstungsgegenstände. Unterwegs ist er für lange Zeit der einzige warme Ort, an dem man sich von psychischer und physischer Belastung erholen kann. Eine durchfrorene Nacht ist keine gute Voraussetzung für einen gelungenen Trekkingtag.

 

  Weitere wichtige Aspekte eines Schlafsacks sind für Jürgen Sedlmayr sein Gewicht und sein Packmaß. Beides hängt natürlich vornehmlich von der Wärmeleistung bzw. Füllstärke, vom Füllmaterial und vom Außenmaterial ab. Daunenschlafsäcke sind dabei immer leichter und kleiner als Kunstfaserschlafsäcke mit gleicher Leistung.

 

  Schlafsäcke sind in verschiedenen Farben und Formen erhältlich. Selbst die Füllungen variieren. Daunenschlafsäcke sind hier die wärmste Lösung. Kunstfaserschlafsäcke bieten eine hervorragende Atmungsaktivität bei gleichbleibender Wärme und gutem Schlafkomfort.

Schlafsack für alle Anwendungsbereiche gibt es nicht!

Mumienschlafsäcke bieten nach meiner Meinung den besten Kompromiss von Isolierleistung, Packmaß und Gewicht. Unausgefüllter Raum im Bein-Bereich kann vom Körper kaum erwärmt werden. Darum ist der Schnitt den Konturen eines liegenden Menschen angepasst, sodass die Wärmeabgabe des Körpers optimal gespeichert werden kann. Die richtige Wahl für Einsätze auch bei kühleren Temperaturen.

 

Meine Empfehlung:    Schlafsäcke von CARINTHIA

                                            ... für NEPAL einen Daunenschlafsack!

                                            Mehr

Mein Favorit:                 ECC EXPEDITION 800

                                            Mehr

 

CARINTHIA Kunstfaserschlafsack G350

 

G-LOFT® Schlafsack mit 350g/m2 Isolationsmaterial. Der CARINTHIA G 350 Schlafsack ist für einen sehr niedrigen Temperaturbereich entwickelt worden. Durch seine Unempfindlichkeit und sein wasserabweisendes Shellproof Ultra Außenmaterial, ist der G 350 für Trekking Touren  im schottischen kaltfeuchten Winter und Expeditionen im Nordeuropäischen Klima geeignet.

 

Der G 350 ist durch den mitgelieferten Kompressionssack auf ein Minimum komprimierbar und lässt sich somit leicht verstauen.

 

 

Meine Empfehlung:    Schlafsäcke von CARINTHIA

                                            ... für Norwegen einen Kunstfaserschlafsack!

                                            Mehr

Mein Favorit:                 CARINTHIA G 350

                                            Mehr

 

Reisefotograf_Jürgen_Sedlmayr|Unterwegs1
Außentemperatur - 16 Grad, im Schlafsack SUPER warm! | NEPAL | Jürgen Sedlmayr
Reisefotograf_Jürgen_Sedlmayr|Unterwegs2
CARINTHIA "ECC EXPEDITION 800" Schlafsack | NEPAL | Jürgen Sedlmayr
Reisefotograf_Jürgen_Sedlmayr|Unterwegs3
CARINTHIA G 350 im Fjell | NORWEGEN | Jürgen Sedlmayr
Reisefotograf_Jürgen_Sedlmayr|Unterwegs4
Zwei CARINTHIA G 350 im Fjell | NORWEGEN | Jürgen Sedlmayr

Unterwegs mit Jürgen Sedlmayr

CARINTHIA   Technologie

G - L o f t

Carinthia_G-Loft_Sedlmayr

Warm, leicht und atmungsaktiv - auch bei ...

Mehr

C Q - D o w n

Carinthia_CQ-Down_Sedlmayr

Daunen sind nach wie vor unerreichbar, wenn ...

Mehr

D i s c o v e r

Carinthia_Discover_Sedlmayr

Während einer normalen Nacht gibt ein Mensch ...

Mehr

CARINTHIA NEWS

Carinthia_News_Sedlmayr

Mit Jürgen Sedlmayr konnte CARINTHIA einen weiteren ...

Mehr


Quelle: Carinthia

EXPEDITION ADVENTURE

Unterwegs mit CARINTHIA & Jürgen Sedlmayr


Das Leben ist für Jürgen Sedlmayr ein spannendes Abenteuer!

EXPEDITION ADVENTURE  |  Reisefotograf JÜRGEN SEDLMAYR

OUTDOOR  |  TREKKING  |  EXPEDITIONEN