Die Ausrüstung

S o n s t i g e  A u s r ü s t u n g

Unterwegs mit Jürgen Sedlmayr


WANDERSCHUHE

 

... weiter Informationen über die Wanderschuhe

finden Sie auf 8 Seiten in dieser PDF-Datei!

Der Markt ist voll mit Freizeitschuhe, Hikingschuhe, Wanderstiefel, Trekkingstiefel und Bergstiefel. Alles ist möglich, jede Farbe erhältlich, Preise sind von billig bis sehr teuer und die Verkäufer sind zum Teil ausgebildet und viele haben keine Ahnung und wollen nur ihr Lager leer bekommen.

Was tun? An wen soll ich mich wenden? Wo kann ich einkaufen? Fragen, Fragen, Fragen!

Gute Hersteller sind: LOWA, MEINDL und HANWAG!

Es gibt aber keine Reihenfolge, weil: jeder Fuß anders ist und ich Euer Fuß nicht abschätzen kann.

Fazit: Beim Schuhkauf muß man Zeit nehmen.

Mehr



TREKKINGHOSEN

 

... weiter Informationen über die Wanderhosen

finden Sie auf 4 Seiten in dieser PDF-Datei!

Hier machen die Hersteller echt Kohle! Oftmals verkaufen die Outdoorläden nicht die Trekkinghose, die der Kunde auch tatsächlich benötigen würde. Eine Vielfallt von Materialien, Formen, Farben und Ausführungen verleiden zum Kauf. Generell sind die meisten Trekking Hosen ungeeignet oder nicht auf die Reise/Tour abgestimmt. Ich brauche für Nepal nicht unbedingt eine „Fjällräven Greenland G1000 – 170 €“ oder eine „Mammut Convey Pants – 300€“.

 

Wenn wir mal ehrlich sind, würde auch eine alte Trainingshose oder eine alte Stoffhose oder sogar eine Jeans gehen. Natürlich ist es ein Unterschied, ob ich in eine enge Jeans laufe oder in einer bequemen leichte Hose jeden Tag bergauf gehe! Ich hatte schon alles auf meinen Touren angehabt, was es auf dem Markt gibt.

 

Fazit: Entscheidet Euch zwischen Mode, Funktionalität und Wohin es gehen soll!

Mehr

 



OBERTEILE / PULLI / HEMDEN

 

... weiter Informationen über Oberteile, Pullis & Hemden

finden Sie auf 7 Seiten in dieser PDF-Datei!

Die goldene Mitte des Zwiebelprinzips! Wer die Funktions-unterwäsche (1. Schicht) angezogen hat und somit den Grundstein für einen wunderbaren Feuchtigkeitstransport gelegt hat, kommt zwangsläufig zur zweiten Schicht der Funktionskleidung. Und da geht es weiterhin um Feuchtigkeitstransport (z.B. bei Hemden & Blusen und Shirts & Tops) – und um Wärme/Isolierung (z.B. bei Fleece, Daune & Wattiertes und Wolle)!

 

Viele Materialien – viele Fähigkeiten

Und natürlich geht es auch immer um „schöne Klamotten“, denn dass Outdoor-Bekleidung richtig modisch sein kann, weiß inzwischen jeder!

 

Welches das richtige Material bei den Oberteilen ist, hängt vom Einsatzzweck an, von den klimatischen Bedingung – und von Euren persönlichen Vorlieben. Generell ist die Funktionsbekleidung aus Kunstfasern schnelltrocknend, robust und mit gutem Feuchtigkeitsmanagement.

Mehr

 



REGENHOSEN

 

... weiter Informationen über Regenhosen

finden Sie auf 4 Seiten in dieser PDF-Datei!

Regen und Regenhosen lässt das Herz von Outdoor-Fans meist nicht gerade höher schlagen. Aber deswegen hält man noch lange nicht die Beine still. Also – Regenhose aus dem Rucksack und ab in die Natur!

Klar gibt es Wetter, bei dem man keinen Hund vor die Tür jagen will. Aber mit ordentlicher Regenbekleidung stört schlechtes Wetter bekanntlich weniger. Wer auch bei schlechtem Wetter nicht auf Outdoor-Aktivitäten verzichten will, braucht dafür die richtige Kleidung.

 

Passend dazu der kultige Spruch unter Outdoor-Enthusiasten: “Es gibt kein schlechtes Wetter, nur schlechte Kleidung”. Was ist dann gute Bekleidung? Neben einer guten Regenjacke gehört bei richtigem Sauwetter auch eine Regenhose dazu. Egal ob für eine Wanderung, eine Fahrradtour oder für eine Skitour: eine gute Regenhose hilft. Denn zurück im Trockenen kann man sich einfach auszwiebeln.

Mehr

 



TAGESRUCKSACK

 

... weiter Informationen über einen Tagesrucksack

finden Sie auf 8 Seiten in dieser PDF-Datei!

Der Tagesrucksack ist der Allrounder unter den Rucksäcken! In Form und Ausstattung ganz verschieden, haben alle Tagesrucksäcke eins gemeinsam: Sie bieten gut organisierten Platz für alltägliche Dinge.

Ein Tagesrucksack kann umfangreich ausgestattet sein. Standard ist beinahe schon eine Vorbereitung für ein Trinksystem.

 

WICHTIG: Die Größe von dem Tagesrucksack hängt immer von dem ab, was Ihr in den Rucksack verpacken wollt. Nicht der Tagesrucksack bestimmt was rein kommt, sondern Eure Ausrüstung bestimmt die Größe des Rucksacks!

Wissenswertes über Rucksäcke:

Der Tagesrucksack, Der Trekkingrucksack, Generalprobe für den Rucksack, Pflegetipps und Packtipps.

Mehr

 



MEDI-SET

 

... weiter Informationen über das Medi-Set

finden Sie auf 4 Seiten in dieser PDF-Datei!

Eine Erste-Hilfe-Tasche kann im Ernstfall Leben retten und ist ein praktischer Begleiter auf Tour. Sie gehört als Standard-Notfallausrüstung zu jeder Jahreszeit in den Rucksack eines umsichtigen Bergsportlers.

Eigentlich kein Thema, welches man lange diskutieren muss. Egal ob man zu Fuß, mit dem Mountainbike oder dem Kanu unterwegs ist. Aber fragt man nach dem Alter des Erste-Hilfe-Sets oder wer in Erster Hilfe geschult ist, dann wird es schon leiser in der Runde.

 

Generell habe ich für meine Touren folgenden Medikamenten dabei:

Halstabletten, Schnupfen, Fieber/Schmerzen, Zahnfüller, Wundsalbe, Durchfall, Stiche/Verbrennungen, Zahnschmerzen, Desinfektion, Erkältung, …

… wie heißt es so schön:

"Zu Risiken und Nebenwirkungen fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker".

Mehr

 



FUNKTIONSUNTERWÄSCHE

 

... weiter Informationen über Funktionsunterwäsche

finden Sie auf 4 Seiten in dieser PDF-Datei!

Damit das Zwiebelprinzip tadellos funktioniert, ist es nicht nur wichtig, eine atmungsaktive Jacke zu tragen. Funktionsunterwäsche spielt eine ebenso wichtige Rolle. Denn die atmungsaktivste Jacke nützt nichts, wenn sich die Feuchtigkeit schon darunter staut.

 

Die Qual der Wahl - unterschiedliche Materialien bei der Funktionsunterwäsche Wanderungen im Sommer stellen natürlich andere Anforderungen an die Funktionsunterwäsche als Skitouren im Winter, wenn viele sich nach richtig warmer Thermo Unterwäsche sehnen. Aber es geht nicht nur um die Jahreszeit, es geht vor allem um den Grad Ihrer Aktivität, die Pausenzeiten dazwischen und ob Sie stark schwitzen oder nicht.

 

Fazit: Kauft BITTE keinen Schrott! Das Zwiebelprinzip funktioniert nur richtig, wenn auch die Unterwäsche gut ist. Die teuerste 2. oder 3.Schicht ist wirkungslos, wenn bereits die 1.Schicht versagt!

Mehr

 



KULTURBEUTEL

 

... weiter Informationen über den Kulturbeutel

finden Sie auf 4 Seiten in dieser PDF-Datei!

Wohl sortiert liegen alle Hygieneartikel und weitere Dinge kompakt zusammen. Ob Sie sich im Hotel, auf einem Campingplatz oder auf einer Trekkingtour befinden, ein Kulturbeutel hat seinen Sinn. Mit ihm lassen sich die Nagelschere, das Haarshampoo, der Rasierer, das Waschgel, die Zahnpasta und vieles mehr einfach transportieren, leicht finden und vor Feuchtigkeit und Schmutz schützen.

 

Kulturbeutel klein oder groß?

Auch wenn die Bezeichnung Kulturbeutel erst im 20. Jahrhundert aufkam, die Vorzüge des Beutels sind bereits lange bekannt. Viele Markenhersteller haben bisher die unterschiedlichsten Modelle herausgebracht, die Geschäftsreisende, Urlauber, Sportler und andere Gruppen anspricht. Je nach Bedarf können Sie kleine oder große Modell erwerben, die im Inneren mit verschiedenen Einsteckfächern, Staufächern, Netztaschen und...

Mein Favorit:  Base Camp Kulturbeutel von The North Face

Mehr



HAUPTGEPÄCK / TASCHE

 

... weiter Informationen über Hauptgepäck/Taschen

finden Sie auf 5 Seiten in dieser PDF-Datei!

Wir können als Hauptgepäck verschiedene Taschen oder Rucksäcke beim Reisen benutzen. Ich unterscheide dabei drei Arten:

  • Seesack/Packsack/Transportsack,
  • Reisetasche,
  • oder ein Trekkingrucksack bzw. Wanderrucksack.

Mein Favorit:    The North Face Tasche  „Base Camp Duffel”

Mehr

 



FLIP FLOP & SANDALEN

 

... weiter Informationen über Flip Flop & Sandalen

finden Sie auf 3 Seiten in dieser PDF-Datei!

Sandalen begleiten uns bei Wanderungen und Trekkingtouren. Dank rutschhemmender Sohlen bieten sie einen guten Halt auf nassen Untergründen. Die offene Form der Sandale sorgt stets für eine gute Belüftung und ein angenehmes Fußklima.

Dennoch ist dieser Ausrüstungsartikel reiner Luxus - aber SUPER! Man benötigt nicht unbedingt ein paar Flip Flop, Sandalen oder Crocs Clogs! Aber es ist sehr angenehm nach einer Tagesetappe die Wanderschuhe in die Ecke zu schmeißen und in ein paar Sandalen einzusteigen – das tut auch dem Fuß gut! Ferner beim Duschen in KTM oder in einer Lodge ist das Tragen einer Sandale/Flip Flop sinnvoll. Aber am besten ist es, wenn man nachts aus dem Schlafsack für ein Geschäft raus muß – und kann dann schnell in die Sandale einsteigen.

 

Fälschlicherweise gelten Outdoor Sandalen für viele als luftige, sommerliche Trekkingschuhe. Die Sandele ergänzt zwar den Trekkingschuh und kann auch auf vielen Strecken als Alternative genutzt werden. Sie bietet allerdings keinen Seitenhalt und hat im Vergleich zum geschlossenen ...

 

Fazit: Jeder Schuh hat seine Vorteile aber auch Nachteile. Ich bevorzuge den Flip Flop – wegen dem Gewicht und dem Verpackungsmaß!

Mehr