Die Ausrüstung

W a s s e r a u f b e r e i t u n g

Unterwegs mit Jürgen Sedlmayr


Reiseerkrankungen unterwegs

Je nach Land und Kontinent ist mit unterschiedlichen Krankheitserregern im Trinkwasser zu rechnen. In vielen Ländern wird noch mit menschlichen Fäkalien gedüngt. Sorgfältige und konsequente Hygienevorkehrungen für die Nahrungsmittelaufnahme und insbesondere für das Trinkwasser sind unbedingt erforderlich.

 

  Das Wasser aus den Leitungen in vielen fernöstlichen Ländern ist bedenklich (Nepal, Indien & Co.). Aber auch in den Bergen (Himalaya) wird das Wasser aus dem Fluß geholt – es gibt keine Wasserleitung die gefiltertes Wasser vom Wasserwerk spendet.

 

KRANKHEITSERREGER sind:

> PROTOZOEN

   (AMÖBENRUHR, GIARDIA, LAMBLIEN, KRYPTOSPORIDIEN)

> BAKTERIEN

   (E-COLI, SALMONELLEN, CHOLERA)

VIREN

>    (HEPATITIS A, NORWALK-VIRUS, ROTA-VIRUS, POLIO-VIRUS)

Mehr

 

Die Entscheidung hängt zunächst von der Art der Wasserquelle ab. Ist das Wasser trüb oder klar? Ist das Wasser mit Chemikalien belastet? Wie viel Trinkwasser wird benötigt und wie rasch? Müssen neben Bakterien und Protozoen auch Viren eliminiert werden? Grundsätzlich wird unterschieden zwischen Mikrofilter und Purifier. Mikrofilter entfernen Protozoen und Bakterien, Purifier zusätzlich auch noch Viren.

Mehr

 

Zur Vorsorge gibt es verschiedene Möglichkeiten:

(1) Wasserfilter,

(2) SteriPen,

(3) Tabletten zur Wasseraufbereitung.

Wasserfilter sind die sicherste, schnellste und wirtschaftlichste Art, Wasser zu entkeimen. Zudem werden auch organische & anorganische Trübstoffe gefiltert – und trübes Wasser wird klar.

 

Unterschiede von Wasserfiltern:

Hauptkriterien bei der Auswahl von einem Wasserfilter sind Durchflussmenge, Kapazität und Lebensdauer von einem Wasserfilter.

 

Keramikfilter drücken das Wasser durch eine mikroporöse Keramik, die durch eingelagertes Silber zusätzlich das Durchkeimen von Bakterien verhindert. Die Keramik im Wasserfilter filtert Bakterien und Protozoen, ist extrem langlebig und leistungsfähig.

Aktivkohlefilter reduzieren Giftstoffe, wie z. B. Chemikalien (Chlor, Jod, Pestizide etc.), filtern Protozoen (Einzeller) und verbessern den Geschmack, sollten aber nach 6 bis 12 Monaten erneuert werden.

Matrixfilter kombinieren unterschiedliche Elemente (Glasfaser- oder Nylon-Träger in Verbindung mit Kohle, Keramik und Jod). Diese Trinkwasserfilter sind zumeist am sichersten und filtern neben Bakterien und Protozoen auch viele Chemikalien.

 

SteriPen Ultra – Trinkwasserfilter

Die neue Version des SteriPen verfügt über einen internen Lithium-Ion-Akku und zeigt auf einem Display die erfolgreiche Behandlung mit einem "lächelnden Gesicht" an. Der Ladezustand wird ebenfalls auf dem Display angezeigt.

 

  Das Prinzip des SteriPen Ultra ist einfach und bewährt und wird im großen Stil in Wasserwerken angewendet: Das aufzubereitende Wasser wird mit UV-Licht bestrahlt; Viren, Bakterien und Protozoen werden so abgetötet.

Schnelle Aufbereitung: Klein, handlich und einfach in der Handhabung, kann der SteriPen Ultra einen halben Liter Wasser in ca. 48 Sekunden und einen Liter Wasser in ca. 90 Sekunden aufbereiten und das ohne jeden Nachgeschmack. Im Vergleich dazu brauchen viele Chemikalien bis zu 2 Stunden.

 

  Umrühren des Wassers oder leichtes Schütteln des Behälters ist unerlässlich für die richtige Funktion, da dies sicherstellt, dass das Wasser gleichmäßig dem keimtötenden UV-Licht ausgesetzt wird. Die UVLampe schafft ca. 8000 Behandlungen. Voll aufgeladen, schafft der Akku ca. 50 Behandlungen und ist schnell an einer Steckdose (ca. 2-3 Std.) oder am Computer USB (ca. 3-5 Std.) wieder aufgeladen. Der Steripen Ultra passt auf alle handelsüblichen Flaschen.

Technische Details:

Gewicht: 135g,

Kapazität für: 50 Liter,

Größe: 185 x 40 x 30 mm,

Energie (Energieversorgung): internen Lithium-Ion-Akku.

Vorteil:

praktikabel, schnell und geschmacksneutral.

Viren, Bakterien und Protozoen werden so abgetötet

Nachteil:

Preis & Akku

 

Katadyn Micropur Forte MF 1T 50

Die Kombination aus Chlor und Silberionen tötet Bakterien (Kontaktzeit 30 min.) sicher ab und schützt das Wasser bis zu 6 Monate vor Wiederver-keimung. Es wirkt bedingt gegen Giardia (Kontaktzeit dann 2 h) und einige Virenarten. Durch den Einsatz von Chlor muss, anders als bei Micropur Classic, mit Geschmacksbeeinträchtigungen gerechnet werden. Es ermöglicht risikoloses Zähneputzen und Wassertrinken mit klarem Wasser aus Flüssen.

Technische Details:

Gewicht: 100g,

Inhalt: 50 Stück,

Kapazität für: 100 Liter,

Wirkstoff/Wirkart: Chlor und Silberionen.

Vorteil:

Preis, einfache Handhabung & Gewicht

Nachteil:

Geschmacksbeeinträchtigung & bedingte Viren Bekämpfung

 

Meine Erfahrungen auf Reisen:

Für meine Touren in Indonesien, Island, Alaska und auch Grönland hatte ich immer einen hochwertigen Expedition- Keramikfilter (Katadyn "Pocket") in der Ausrüstung. Kostenpunkt ca. 350 EUR.

In Nepal allerdings nehme ich schon immer „nur“ die Wasseraufbereitungstabletten (Micropur Forte MF 1T 50) von Katadyn zu mir. Der Vorteil liegt im Gewicht und in der Anschaffung.

Eine alternative dazu wäre noch ein SteriPen – Preis ca. 80-100 EUR. Der SteriPen ist gewiss effektiver und schneller in der Wirkung. Dennoch bevorzuge ich die Tabletten – 100 Stück ca. 20 EUR. Die Tabletten nehme ich in erster Linie für den Tee. Ansonsten kaufe ich mir abgefüllte Wasserflaschen in den Hütten für Zähneputzen etc.. Auch in Kathmandu putze ich die Zähne grundsätzlich mit den gekauften Wasserflaschen.

 

Meine Empfehlung:     Tabletten zur Wasseraufbereitung von KATADYN

                                             Mehr

Mein Favorit:                  Katadyn Micropur Forte MF 1T 50 Tabletten

                                             Mehr



Der Schweizer Spezialist "K A T A D Y N"

Katadyn Micropur Forte MF 1T

 

Schnelle und wirkungsvolle Wasserdesinfektion für klares Wasser. Findet in jedem Gepäck Platz. Schützt dank Silberionen bis zu 6 Monate vor Wiederverkeimung. Bei trübem Wasser in Kombination mit einem Filter ...

Mehr

Übersicht Erreger & Krankheiten

 

Krankheitserreger, Verteilung im Wasser, andere Länder & andere Gefahren!

Mehr

 

Hygienetipps für die Reise

 

In vielen Ländern wird noch mit menschlichen Fäkalien gedüngt. Sorgfältige und konsequente Hygiene-vorkehrungen für die Nahrungs-mittelaufnahme und insbesondere für das Trinkwasser ...

Mehr


Quelle: Katadyn